Rivva fr den Durchblick in der Blogosphre

geschrieben am Juli 6, 2007 
abgelegt unter Blogszene, Internet

Bei der tglichen Bloglektre bin ich ber den Artikel “On the Rivva” von Mike, auf den Blogmonitor Rivva von Frank Westphal aufmerksam geworden. In einem Interview mit Thomas Gigold, welches auf den Blogpiloten nachzulesen ist, sagt Frank:

Rivva mchte so etwas wie Techmeme fr die deutschsprachige Blogosphre werden…

Grundstzlich finde ich solch ein Projekt gut, zumal wenn man sehen mchte um welches Thema der Blogoshre herum sich eine Diskussion entwickelt. Es gibt zwar Yigg, dort stellen die Blogger ihre Eintrge aber selber rein. Mintlich kommen neue News in die Warteschlange. Da den berblick zu behalten und das wichtige von dem unwichtigen zu trennen ist nicht leicht. Gut auch bei yigg werden die wichtigste Artikel auf der Startseite angezeigt. ber den Yigg-Button knnen Artikel bewertet werden. bei Yigg liest sich das so:

Nicht wie bei normalen Nachrichtenseiten blich, wird die Liste vorhandener Nachrichten von Hand ausgewhlt, sondern die Benutzer entscheiden, was wichtig ist. Nachrichten, Artikel und Videos knnen eingereicht, bewertet und kommentiert werden. Je mehr Bewertungen ein Artikel besitzt, desto hher steigt er in seiner Kategorie auf oder ab. Die beliebtesten Artikel werden auf der Hauptseite angezeigt.

Und da liegt in meinen Augen auch der Knackpunkt von Yigg. Die Bewertung ldt zur Manipulation ein. Kenne ich genug Leute dann sag ich zu denen, “Los Jungs alle mal den Artikel yiggen!”. Und obwohl mein Artikel jmmerlich und schlecht ist, ber keinerlei wirklich wichtige Informationen verfgt erscheint er dann vielleicht auf der Startseite. Die Macher von Yigg haben sich diesbezglich bestimmt auch was einfallen lassen, aber will ich mich darauf verlassen?

Also werde ich mir in den nchsten Tagen mal Rivva anschauen, um beurteilen zu knnen, ob Mike Recht hat wenn er meint:

Meines Wissens nach organisiert kein anderer Anbieter die Daten der RSS Feeds in der Form und bereitet die Themenlage der deutschsprachigen Weblogs am Morgen so gut auf, ohne dass jemand irgendeine echte redaktionelle Kompetenz zeigen muss. So kann man ganz entspannt entscheiden, ob man zu einem Thema seinen eigenen Senf schreiben oder aber gnzlich auf die Beisteuerung und Beftterung des jeweiligen Themas verzichten mchte.

hnliche Artikel

Tags: , , ,

Kommentare

One Response to “Rivva fr den Durchblick in der Blogosphre”

  1. Handelskraft on August 16th, 2007 12:06 pm

    Interview mit Rivva-Initiator Frank Westphal…

    Frank Westphal, der letztes Jahr bei Qype anheuerte, spricht über die Bewältigung der Informationsflut in Blogs.
    Der rote Faden zieht sich interessant vom eigentlichen Hintergrund Rivva`s über journalistische Qualität im Netz bis hi…